Zu Lande, zu Wasser und in der Luft

Kompanieausflug der Salzsiederkompanie

Bei herrlichstem Sommerwetter startete die Salzsiederkompanie am 27.08.2017 zu ihrem 1. Kompanieausflug. Vorstand und Festausschuss waren erfreut überrascht über 73 Anmeldungen, obwohl wegen der umfangreichen Planungen, der Anmeldeschluss bereits Ende Juni erfolgen musste.

Es ging mit dem Bus zunächst nach Minden zum Bahnhof Oberstadt, wo die Museumseisenbahn mit ihrer Dampflokomotive Stettin, Baujahr 1912, bereits unter Dampf, wartete.

Nach einer halbstündigen gemütlichen Fahrt in 2 reservierten antiken Waggons wurde die Haltestelle Specken erreicht.

 

Es folgte ein kurzer Spaziergang zur Mühle Südhemmern, die 1880 erbaut wurde und noch heute zu besonderen Anlässen (der Besuch der Salzsiederkompanie) in Betrieb genommen wird.

Im benachbarten großen Saal war bereits für alle Teilnehmer frisch gebackener Zuckerkuchen und Kaffee vorbereitet.

Nach einer Stunde Aufenthalt, bei der die Mühle und die umliegenden Gebäude, wie das Backhaus und die Remise, besichtigt werden konnten, ging es zu Fuß zum Schiffsanleger am Mittellandkanal.

Von hier aus wurden die Schützen mit dem Fahrgastschiff Poseidon zum Anleger Schachtschleuse in Minden gebracht. Auf dem Sonnendeck konnte jeder die 1 1/4 stündige Fahrt auf dem Kanal bei herrlichem Sonnenschein genießen.

Danach brachte der Bus alle zu unserem Kompaniemitglied Detlev Schulte ins Gasthaus Rieke-Schulte nach Bavenhausen, wo ein Abendbuffett vorbereitet war.

Kompaniechef Michael Ditsch bedankte sich bei den Teilnehmern und beim Organisationsteam, für diesen gelungenen Kompanieausflug und Spieß Stefan Schulte konnte die erfreuliche Mitteilung machen, dass noch 40 Liter Freibier ausgetrunken werden müssen.

Nach einigen gemütlichen Stunden brachte der Bus begeisterte Schützen wieder an den Abfahrtsort P6 zurück.

zurück zu Neuigkeiten

Kommentar verfassen