Herbstschnatgang der Salzsiederkompanie

Die Salzsiederkompanie auf Herbstschnatgang 2018

Bericht und Fotos Michael Ditsch
Bilder zum Vergrößern bitte anklicken →

Am 6. Oktober hatte der Kompanievorstand zum alljährlichen Herbstschnatgang eingeladen. Als großzügige Sponsoren hatten sich Michael Hof, Ralf Bitsch und Andreas Düe gemeldet.

Treffpunkt war, wie immer, um 14.00 Uhr in der Gaststätte „Rauchfang“. Der Kompaniechef Michael Ditsch begrüßte die eingetroffenen Marschierer recht herzlich und alle freuten sich über zwei Runden leckeren „Gerstensaft“. Bei immer noch sommerlichen Temperaturen machten sich nun etwa fünfundzwanzig Mitglieder auf den Weg zum Schießstand auf dem Obernberg.

       

Man hatte sich viel zu erzählen und so dauerte es gar nicht lange bis das Ziel erreicht war. Hier herrschte bereits reges Treiben, denn fleißige Hände hatten eine einladende Kaffeetafel vorbereitet. Nach der Stärkung begannen die spannenden Wettkämpfe in den Disziplinen: Schießen, Knobeln und Dartspiel. Die Teilnehmerzahl hatte sich nun auf vierzig erhöht, leider nicht ganz so viele wie im Vorjahr, vermutlich durch das extra lange Wochenende. Das konnte keinesfalls die Stimmung trüben, es wurde eifrig mit viel Spaß an der Sache gekämpft.  

Am frühen Abend, gegen 18:00 Uhr, gab es ein vorzügliches Schnitzelessen für Jedermann. Das wurde gern angenommen, aber gleichzeitig stieg die Spannung in der Erwartung, wer heute zu den Siegern zählen durfte. Dann war es soweit, die Siegerehrung stand an.

  • Die „Goldene Schützenschnur“ gewann Karl Heinrich Meyer!
  • Den „Kompaniewanderorden“ holte sich Andreas Düe!
  • Der „Kompaniepokal“ auf die Glücksscheibe ging an Sylvia Eckhard!
  • Beim „Knobeln“ erreichte Monika Vogeler die Bestmarke!
  • Im „Dartspiel“ hatte Jürgen Winterfeld eine glückliche Hand!

Allen Siegern herzliche Glückwünsche!

    

Ein besonderes „Dankeschön“ an dieser Stelle für die fleißigen Helfer und die Ausrichter Michael Hof, Ralf Bitsch und Andreas Düe, die diesen Schnatgang gesponsert haben. Ohne „Helfende Hände“ und Sponsoren ist so ein unterhaltsamer Schnatgang nicht möglich.

zurück zu Neuigkeiten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich akzeptiere die Hinweise zur Verarbeitung meiner Daten in der Datenschutzerklärung *.