Schnatgang der „Fünften“ 2022

Bericht und Fotos von Eberhard Graw
Weitere Fotos im Fotoalbum

Kompanie-Chef Jürgen Hilschenz und Kompanie-Feldwebel Stefan Kettler hatten frühzeitig zum Schnatgang eingeladen. Pünktlich um 14:30 Uhr am letzten Tag im April trafen sich zwanzig Schützenmitglieder am Salzufler Bahnhof, um am wohl allerletzten  Kompanie-Schnatgang teilzunehmen.

Nach dem üblichen Gruppenfoto starteten die Wanderer, leider ohne Komp.-Chef Jürgen Hilschenz, der aus schwerwiegenden privaten Gründen heute nicht dabei sein konnte. Michael Meise, der in frühen Jahren auch Kompanie-Chef der Fünften war, übernahm die Führung. Vom Bahnhof aus führte der Weg durch die Hoffmann´s- Wiesen, vorbei am Freibad und rechts über die Brücke Richtung Grüner Sand. Dort erwarte uns Kompanie-Feldwebel Stefan Kettler bereits und es gab für jeden ein erfrischendes Getränk. Schon bald endete der Zwischenstopp und weiter ging es über die Lohheide, dann über den Zubringer und nach wenigen Schritten erreichten wir das Ziel: Asper-Treffpunkt – bei Musti.

Hier hatten sich bereits einige Schützenmitglieder eingefunden. Nachdem alle Platz genommen hatten gab es den guten Platenkuchen aus dem Hause Wiebusch und natürlich auch Kaffee dazu. Die Bewirtung klappte außerordentlich gut, denn zur Aushilfe war Alexander Ruge mit dabei. Ein paar Sonnenstrahlen zeigten sich, so dass wir es draußen noch ganz gut aushalten konnten. Überall wurde rege geplaudert, denn man hatte sich ja auch wegen Corona lange Zeit nicht gesehen.

Michael Meise nutzte die Zeit und unterhielt uns mit einem Vortrag über seine Schützenzeit, die ja in jungen Jahren begann, wenn man in einer Schützenfamilie groß wird. Vater Heinz Meise war in den Jahren 1971/72 Schützenkönig der einst großen Schützengesellschaft und Michael wurde Schützenkönig 2009/10. Der Vortrag wurde mit großem Beifall belohnt.

Dann meldete sich Oberst Detlef Bollhöfer zu Wort und berichtete über den derzeitig schwierigen Stand der Schützengesellschaft. Er beschrieb die notwendigen Schritte für eine gesicherte Zukunft. Er wies besonders auf den anstehenden Termin am 13. Mai 2022 um 19:30 Uhr im Bahnhof Bad Salzuflen hin:  Bataillonsversammlung der Traditionsschützen. Fritz Detmers dankte den Vortragenden für ihre Ausführungen und unterstrich die mahnenden Worte des Oberst Detlef Bollhöfer in aller Deutlichkeit!

In der Zwischenzeit wurde bereits das hervorragende Buffet, – diesmal aus dem Hause Schalk – aufgebaut. Das Buffet wurde eröffnet und ein jeder konnte reichlich zugreifen und diesen Tag mit Speis und Trank genießen. Der Abend war noch längst nicht für alle beendet, denn in einer kleinen Gruppe wurde intensiv diskutiert und schließlich beschlossen, einen dringendenAppell an alle Traditionsschützen zu verfassen. Darauf dürfen Alle nun gespannt sein.

Bad Salzuflen, im Mai 2022


Teilen
zurück zu Neuigkeiten Fotoalbum ansehen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ja, ich akzeptiere die Hinweise zur Verarbeitung meiner Daten in der Datenschutzerklärung *.