Hochzeitsfotos

Text: Andreas G. Ehrenbrink,
Bilder: Hochzeitsfotograf

Am 08. Mai 2019 erreichte uns eine neue Art
„der Anfrage“.

Wir heiraten am 31. Mai und meine jetzige Verlobte schiesst einen japanischen Langbogen nach Kyudo der Heki-Schule. Wir würden auf Ihrer Bogensportanlage gern ein paar Hochzeitfotos machen. Für meine zukünftige Frau soll es eine Überraschung werden.

Nichts leichter als das, für Überraschungen sind wir immer gern „zu haben“ 😉

Anbei ein paar Impressionen, die uns von dem Hochzeitpaar freundlicher Weise zur Verfügung gestellt wurden.

Für Interessierte:

Für den Außenstehenden besonders auffällig sind die bei Zeremonien getragene eindrucksvolle traditionelle Bekleidung und die zeremoniellen Bewegungsformen für Demonstrationen, Prüfungen und Meisterschaften, der langsame Bewegungsablauf, sowie die erkennbare Handwerkskunst des etwa 2,30 m langen Bambusbogens und der Bambuspfeile. Die Handhabung des Bogens bedarf einer besonderen Schießtechnik, die nur durch langes und intensives Üben zu erlernen ist.

Über acht genau festgelegte Bewegungsphasen müssen Körperhaltung und -Spannung präzise koordiniert werden. Diese Bewegungsabläufe zu beherrschen und zu verfeinern ist ein wesentliches Ziel des Übens.

zurück zu Neuigkeiten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich akzeptiere die Hinweise zur Verarbeitung meiner Daten in der Datenschutzerklärung *.