Gemeinsamer Schnatgang am 16. Oktober 2021

Bericht und Fotos: Eberhard Graw

Bilder zum vergrößern bitte anklicken:

Weitere Bilder findet ihr im Fotoalbum dieser Seite →

Die Vorstände der Kompanien und Abteilungen hatten eingeladen. Pünktlich um 14:00 Uhr konnte Oberst Detlef Bollhöfer etwa vierzig Kameraden*innen zum angesagten Schnatgang am Schützendenkmal am Salzhof begrüßen. Nachdem das übliche Foto gemacht war, konnten wir abmarschieren. Bereits nach wenigen Minuten gab es einen wichtigen Zwischenstopp an der ehrwürdigen „Brandesschen Apotheke“ zur Einnahme eines vertrauten, längst überfälligen Schützenbitters. Serviert wurde aus geschulter Handvon Monika Meier. Unser Vorsitzender Sascha Ruge bedankte sich herzlich und der Marsch konnte fortgesetzt werden durch die Millau-Promenade über den Roten Platz und schließlich entlang des Kurparksees. In Höhe der VitaSol-Therme überquerten wir die Extersche Straße und gelangten in den Forsthausweg.

Dort gab es eine weitere Überraschung. Michael Ditsch hatte anlässlich seines 65. Geburtstags zu einem „Herforder-Umtrunk“ eingeladen. Das wurde gerne angenommen und dem Jubilar alles Gute für weitere Jahre entgegengebracht. Aber auch unser Schützenbruder Fritz Detmers meldete sich zu Wort und erinnerte, dass er doch auch im vergangenen Monat Geburtstag hatte und steckte Oberst Bollhöfer einen Schein für eine gute Sache zu.

Nun war es nicht mehr weit bis zum Ziel – unserem Schießstand auf dem Obernberg. Einlass erfolgte unter Einhaltung der 3G-Regel!

Hier hatten fleißige Helfer alles vorbereitet, es war sogar ein Zelt aufgebaut worden, damit ausreichend Platz für alle da war, schließlich gab es auch eine große Anzahl von Nichtmarschierern. Kaffee und Platenkuchen standen bereit und ein jeder konnte herzhaft zugreifen.

Inzwischen wurde am Schießwettbewerb rege teilgenommen. Es ging hierbei ums „Glücksschießen“, eine interessante Variante der 10er-Scheibe, wo allerdings die Kreiswertungen ganz unterschiedlich angeordnet sind. Eine besondere Herausforderung für jeden Schützen.

Nach Auswertung der Schießergebnisse durch die Verantwortlichen  Kalle Meier und Harald Karl konnte Oberst Detlef Bollhöfer die Ergebnisse präsentieren. Es kam wie es kommen musste, die exponierten Schützen hatten das Nachsehen im Wettstreit um den ersten Platz:

  1. Platz:                        Eberhard Graw
  2.  Platz:                       Sascha Ruge
  3.  Platz:                       Sven Basler
  4.  Platz:                       Harald Karl
  5.  Platz:                       Jörg Steinhoff

Da gab es noch einen Schützen der sog. „Nullrunde“ :     Michael Zelle

Die erfolgreichen Schützen erhielten einen Pokal und dazu eine Mettwurst und für Michael Zelle eine Flasche Rotwein!

Der anwesende Thron war auch nicht mit leeren Händen gekommen und Königin Petra Menninga übergab für die Jugendabteilung /Sportschützen einen Umschlag, den die Jugend für einen Kinobesuch oder als Unterstützung zur Weihnachtsfeier nützen mag.

Nun dauerte es nicht mehr lange und das inzwischen aufgebaute Buffet wurde durch den Thron eröffnet. Spanferkel mit Kartoffelgratin, Sauerkraut und Rotkohl standen auf dem Speiseplan und wurden fachmännisch vorgelegt. Nun war es ziemlich still, denn der Andrang war erwartungsgemäß groß, das Angebot reichlich und lecker, so dass man gerne nochmals nachnehmen konnte.

Nach gemütlichen und unterhaltsamenStunden wurde schließlich der Heimweg angetreten.

An dieser Stelle ein Dankeschön an die Ausrichter Sascha Ruge, Stefan Schulte, Jürgen Hilschenz, Michael Ditsch, Stefan Kettler und Lob an alle Helfer*innen, die zum Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen haben, denn aktive Vereinsmitglieder, die sich immer wieder einbringen, sind ein Garant für ein Miteinander in der Zukunft.

Bad Salzuflen im Oktober 2021


Teilen
zurück zu Neuigkeiten Fotoalbum ansehen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich akzeptiere die Hinweise zur Verarbeitung meiner Daten in der Datenschutzerklärung *.