Schützen Bad Salzuflen helfen im Hochwassergebiet Bließheim – Blessen

Hilfe im Katastrophengebiet NRW

Zerstörte Häuser und Straßen, fortgespülte Autos, kein Strom, kein Wasser. Die Hochwasserflut hat verzweifelte Mitbürger hinterlassen und eine Welle an Solidarität ausgelöst. Das beflügelte unseren Schützenoberst Detlef Bollhöfer, der auch als leidenschaftlicher Motorradfahrer Mitglied des BIKERS CLUB GERMANY 2020 IG ist, dazu, alle Schützen zur Unterstützung aufzurufen.

Der Motorradclub wurde erst 2020 gegründet und zählt heute bereits über sechstausend Mitglieder. Die Gründer, Markus Rieke und Rene Riedel, wollten ursprünglich nur eine Diskussionsplattform ins Leben rufen, die sich gegen Diskriminierungen gegenüber Motorradfahrern, wie z.B. Fahrverboten an Sonn- und Feiertagen,  wehrt. Daraus entstand dann der BIKERSCLUB GERMANY 2020 IG mit dem starken Motto:

BIKER HELFEN – Gemeinsam etwas bewegen!

So gab es am  17.Juli den Hilferuf zur Unterstützung der notleidenden Mitbürger in Bliesheim und Blessem an der Erft! Unmittelbar wurde in Schützenkreisen ein Aufruf zu Sachspenden gestartet. Eine unerwartet große Welle an Sachspenden wurde am Freitag – 23. Juli – auf dem Parkplatz – P6 – abgegeben. So konnten zwei Bullis proppevoll beladen werden und zum Sammelpunkt nachNeuenheerse starten. Dort wurden alle Sachspenden sofort 1:1 umgeladen, um am Samstagmorgen ihre Fahrt in die Überflutungsgebiete zu starten. Eine logistische Meisterleistung der Biker, denn bis Sonntag -25. Juli – sind dann sage und schreibe „fünfzehn“ Transporter z.Teil  mit Anhänger auf den Weg gebracht worden. Es wird jeweils in Kolonnen zu vier Fahrzeugen gestartet. Ein weiterer Transport  mit einem LKW (7,5-Tonner) ist auch dabei. Die Hilfsbereitschaft in den umliegenden Orten von Neuenheerse ist phänomenal. Ein großer Berg an Hilfsgütern, wie Damen-, Herren- und Kinderbekleidung, Hygieneartikel und Spielsachen, Brötchen, Wasserflaschen und Konserven, neue Matratzen, Mikrowellen, Kühlschränke, Bohrmaschinen und Handkreissägen, Handschuhe, Gummistiefel und, und, und! Der Anblick dieser Mengen ist einfach überwältigend und gibt Hoffnung, dass „Menschen für Menschen“ doch noch funktioniert. 

An dieser Stelle ein Dankeschön an alle Unterstützer für diese Hilfsaktion. Durch das Engagement von Markus Kampmann hat die Firma Ford Weege einen Ford Transit kostenlos zur Verfügung gestellt! Ebenso die Straßen- und Tiefbaufirma Petring einen Transporter. Arbeits- und Berufskollegen von Detlef Bollhöfer sind ebenfalls Vorort mit schwerem Gerät, wie Kettenbagger, Dumper, Radlader und enormer Energie und das alles kostenlos!

Nach langer Einsamkeit sind viele Menschen erschrocken und aufgeschreckt, sie geben dem Wort Hilfe eine neue Bedeutung, denn es werden so große Lücken der Politik durch Leistung eines jeden einzelnen geschlossen.

Schützengesellschaft Bad Salzuflen von 1567 e.V. 

Für weiter Bilder Fotoalbum anklicken →


Teilen
zurück zu Neuigkeiten Fotoalbum ansehen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich akzeptiere die Hinweise zur Verarbeitung meiner Daten in der Datenschutzerklärung *.