Unser Oberst beim Bundespräsidenten

Oberst Detlef Bollhöfer mit Anja Klingsporn in Berlin

Liebe Schützenkameradinnen, Schützenkameraden und Vereinsmitglieder.

Vor einigen Wochen habe ich zu meiner großen Überraschung von unserem Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier eine Einladung ins Schloss Bellevue nach Berlin bekommen. Über die Hintergründe kann ich nur spekulieren, waren es die Aufmerksamkeiten – unsere Jubiläumsfestschrift mit Armbanduhr-, – die Einladung zu unserem Festumzug am 20. Mai,- vielleicht auch mein persönlicher Brief, den ich beigefügt hatte, oder das wir – die Schützengesellschaft Bad Salzuflen – in diesem Jahr 450 Jahre jung geworden sind?

Ich war jedenfalls Überwältigt von der persönlichen Einladung. Manch einer kennt diese Großveranstaltung nicht: Das Bürgerfest des Bundespräsidenten. Mit dem Bürgerfest möchte der Bundespräsident die Menschen in den Fokus rücken, die mit ihrem bürgerschaftlichen Engagement zu einer starken Zivilgesellschaft beitragen.

Nun wurde mir diese Ehre zuteil, die ich auch selbstverständlich gerne angenommen habe. Die Einladung lautete zwar auf meinen Namen, aber die Schützengesellschaft Bad Salzuflen dürfte wohl letztendlich der Auslöser sein. Ich habe daher keinen Augenblick gezögert, die Uniform – weiße Hose und Schärpe – anzuziehen, um damit auch die Farben unserer Schützengesellschaft darzustellen. Ich muss ganz ehrlich sagen – es war die richtige Entscheidung! In einigen Gesprächen habe ich Einiges an Unwissenheit ausräumen können. Zu keinem Zeitpunkt habe ich Ablehnung wegen der Uniform erlebt, sondern das Gegenteil war der Fall. Während einer Podiumsdiskussion sagte die Gattin des Bundespräsidenten – Frau Elke Büdenbender – wörtlich: „Auch die Schützen gehören dazu!“ Das hat mich doch sehr berührt!

Nun möchte ich euch etwas über den Abend berichten:

Erst die Kontrollen –  wie am Flughafen. Der Polizist lachte schon, als mich sah. Erst mal die Jacke ausziehen – viel zu viel Metall! Dann das Übliche – Gürtel, Uhr, Smartphone extra -, es folgte die Personenüberprüfung. Sein Grinsen nahm kein Ende – egal – dann wieder ankleiden. Eine gefühlte halbe Stunde. Wir gingen zum Park des Schlosses Bellevue und waren sprachlos. Dort standen in einer Länge von über 20 Metern Kellnerinnen und Kellner Spalier mit unterschiedlichsten Getränken und Fingerfood – den schönsten Leckereien!

Im Park selbst war eine große Bühne aufgebaut, dort spielte die Neue Philharmonie unter der Leitung von Prof. Gernot Schulz.

Gegen 17:00 Uhr eröffnete unser Bundespräsident mit seiner Ansprache die Veranstaltung mit 4000 geladenen Gästen – aus Vereinen, Organisationen und Unternehmen, die wiederum Einblicke in ihre ehrenamtliche und gemeinwohlorientierte Arbeit gaben.

An Unterhaltung mangelte es keinen Augenblick, auch die kulinarischen Leckerbissen – dargeboten von einem eingespielten Catering – ließen keine Wünsche offen. Nach einem reichhaltigen Abendprogramm folgte zu später Stunde ein brillantes Feuerwerk und zum Ausklang spielte die Big Band der Bundeswehr.

Ein wunderschöner Abend ging zu Ende, mit Eindrücken, die man wohl nie vergessen wird.

Sollte mal jemand eingeladen werden, so empfehle ich: Nehmt den Partner mit, denn zum Ehrenamt gehören immer ZWEI – EINER, der gewählt ist und der ANDERE, der es mitträgt!

Ich möchte versuchen und anstreben, dass auch andere Schützen aus unserer Gesellschaft mal zu diesem Event nach Berlin eingeladen werden.

 

Detlef Bollhöfer

Oberst und Bataillonskommandeur
September 2017


Teilen
zurück zu Neuigkeiten Fotoalbum ansehen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich akzeptiere die Hinweise zur Verarbeitung meiner Daten in der Datenschutzerklärung *.