Vereinsmeisterschaft im Bogensport 2018

Vereinsmeisterschaft im Bogensport 2018

Bericht und Fotos:
Thomas Lunk
Pressewart

Bilder zum Vergrößern bitte anklicken → 

Einmal Wettbewerbsluft schnuppern, sich dem Vergleich mit anderen Schützen stellen und dabei Spaß haben ohne Druck zu spüren: Für die Anfänger unter den Mitgliedern der Bogensportabteilung waren diese Vereinsmeisterschaft eine großartige Gelegenheit, ihre Fähigkeiten zu erproben.

Um ihnen dazu ausreichend Gelegenheit zu geben, fand die Meisterschaft in der Schießanlage der Schützengesellschaft am Obernberg an zwei Tagen statt. Genug Zeit auch die Leistungs- und Sportschützen, sich unter den strengen Reglement der FITA ( Dachorganisation der Sportbogenschützen, Fédération Internationale de Tir à l’Arc) zu unterwerfen und sich für weitergehende Turniere zu qualifizieren.

         

Gemeinsam haben beide Gruppen ihre Leidenschaft für den Bogensport. Hinter den fließenden Bewegungen, die die Zuschauer beeindruckten, steckt eine ausgefeilte Schusstechnik, das Bemühen durch Ruhe und Konzentration einen immer gleichbleibenden Schussablauf zu erlangen. So unterschiedlich wie die Sportler, zwischen dem ältesten Schützen hoch in seinen 70ern und der jüngsten Teilnehmerin liegen Jahrzehnte, sind die Sportgeräte: vom traditionellen Langbogen, der auch noch als Requisite in einem Robin-Hood-Film taugt, über den olympischen Recurvebogen bis zum HighTech-Compoundbogen aus hochbelastbaren Metalllegierungen. Hans Wolfs, der als damaliger Vorsitzender der Bogensportabteilung die Meisterschaft leitete, bedankte sich beim Organisatorenteam Andreas Ehrenbrink, Ricarda Kerstin, Kathrin Flagmeier, Christian Hebrok und Andreas Hertwig: “ Es läuft alles wie am Schnürchen“. Alle hatten ihren Spaß und genug zu essen gab’s auch: Die Schützen hatten selbst für das Catering gesorgt und am Sonntag wurde es dank einer Essenspende der Salzsiedler Kompanie geradezu üppig.

Die Vereinsmeister 2018:

Recurve Damen 18 Meter: Annette Brockgreitens Recurve Herren 18 Meter: Helmut Wachholz Recurve Jugend 10 Meter: Jakob Seyer Blankbogen 10 und 5 Meter: Sebastian Tegt Intuitiv 18 Meter: Lars Hebrok Compound 18 Meter: Florian Fischer

Nach der Meisterschaft ist vor dem nächsten Wettbewerb: Einige der Sieger stecken bereits in den Vorbereitungen für den weiterführenden Vergleich. Dann heißt es wieder getreu dem Motto der Bogenschützen:

„Alle ins Gold“.

VM Halle 6 und 7 Oktober 2018 Ergebnisse

zurück zu Neuigkeiten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich akzeptiere die Hinweise zur Verarbeitung meiner Daten in der Datenschutzerklärung *.